Meine acht wichtigen Informationsquellen für Neuigkeiten aus der Versicherungswirtschaft

Sie haben beruflich mit Versicherungen zu tun? Sie interessieren sich für tagesaktuelle Neuigkeiten? Für „Personality“ und„Gossip“? Wer mit wem? Welcher Wechsel im Management? Trends bei den Produkten? Dann geht es Ihnen so wie mir.

Wenn der Wirtschaftsteil der Tageszeitung nicht ausreicht und der Erscheinungsrhythmus der Fachzeitschriften zu lang ist, stellt sich die Frage, wo solche Informationen im Netz zu finden sind. Ich habe Ihnen hier einmal meine subjektive Auswahl von acht für mich wichtigen Quellen zusammengestellt. Die angegeben Inhalte sind über die screenshots verlinkt.

Das Handelsblatt

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/versicherungen/

Das Handelsblatt berichtet regelmäßig über wirtschaftliche Versicherungsthemen. Nachdem es die Financial Times Deutschland nicht mehr gibt, hat die tagesaktuelle Berichterstattung in dieser Tiefe nahezu ein Alleinstellungsmerkmal. Vieles davon ist auch frei im Internet erhältlich.

Der GdV

http://www.gdv.de/category/medienzentrum/

Der Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GdV) informiert in seinem Medienzentrum  regelmäßig und sehr umfassend über alle möglichen Versicherungsthemen. Vor allem sind die Informationen für unterschiedliche Zielgruppen aufbereitet. Ich nutze den GdV als Quelle, wenn ich wissen möchte, was die Branche denkt. Natürlich muss man sich darüber bewusst sein, dass von dort eine interessengesteuerte Kommunikation erfolgt.

Finanztest

http://www.test.de/versicherungen/

Quasi als Gegenangebot könnte man die Informationen der Stiftung Warentest / Finanztest sehen,  die Versicherungsthemen für Verbraucher aufbereitet. Diese Quelle ist jedoch wenig aktuell und größtenteils kostenpflichtig.

Das Versicherungsjournal

http://www.versicherungsjournal.de

Das Versicherungsjournal  startete im Jahr 2000 als reines Onlinemagazin. Es hatte und hat den Anspruch, die Lücke zwischen den Tageszeitungen, die Versicherungsthemen mehr oder weniger nur am Rande aufgreifen und den Fachzeitschriften, denen es wegen der größeren Erscheinungsrhythmen häufig an Aktualität fehlt, zu schließen.

 Das Tagesbriefing

http://www.tagesbriefing.de

Aus meiner Tageslektüre nicht mehr wegzudenken ist das Blog-Angebot Tagesbriefing.de. Streng genommen handelt es sich im Wesentlichen um eine redaktionelle Auswahl und Zusammenfassung von Meldungen aus der Versicherungsbranche. Dies ist ein angenehmer Service und ich gelange dort zu Informationen, die ich selbst nicht gesucht hätte.

Der Versicherungsmonitor

http://www.versicherungsmonitor.de/

Zu geizig bin ich hingegen für das neue Angebot des renommierten Versicherungsjournalisten Herbert Fromme: Versicherungsmonitor. Nach dem Ende der FTD publiziert er nun selbst. Ich bin mir sicher, dass hier dieselbe ausgezeichnete Qualität wie bisher abgeliefert wird. Vor allem recherchiert Fromme selbst und schreibt nicht immer nur nach oder ab. Der ambitionierte Preis des Abonnements richtet sich jedoch sicherlich nur an institutionelle Nutzer.

Die Versicherungsforen

Als Verbindung zwischen Wissenschaft und Praxis sehen sich die Versicherungsforen Leipzig. Deren Internetseite ist ein guter Ausgangspunkt für Zukunftsthemen aus der Versicherungswirtschaft. Auch dort ist ein großer Teil nicht frei zugänglich, so dass es beim Überblick verbleibt, wenn man nicht einem Partnerunternehmen angehört.

Das Versicherungsmagazin

http://www.versicherungsmagazin.de/

Als das „Portal für Vermittler und Vermarkter“ bezeichnet sich das Versicherungsmagazin , das Internetportal der gleichnamigen Fachzeitschrift. Dort findet man nicht gerade viele eigen recherchierte Beiträge. Aber es handelt sich um einen guten News-Aggregator, der einen schnellen Überblick ermöglicht.

 

War diese Zusammenstellung für Sie hilfreich? Haben Sie Anregungen für eine Ergänzung? Lassen Sie es uns wissen!

5 Gedanken zu „Meine acht wichtigen Informationsquellen für Neuigkeiten aus der Versicherungswirtschaft

Kommentar verfassen